Opportunity reist zum Endeavourkrater

Endeavourkrater gesehn am 10. Juni 2011

 
Gut ein Jahr ist es her das Opportunity den Viktoriakrater verlassen hat. Neues Missionsziel ist der Endeavourkrater. Fahrzeit Victoriakrater - Endeavourkrater ca. 2 Jahre. Victoriakrater kann wohl als Zeichen des Sieges (victory) bezeichnet werden, Endeavour wohl eher als ein Zeichen des Endes. Jedoch wollen die Wissenschaftler unbedingt einen Blick in den 20 mal größeren Krater werfen. Was dann vielleicht  Sommer oder Weihnachten 2012 der Fall sein kann. Diese Internetseite habe ich entworfen, weil erstens die Opportunitywebseite bereits Bilder von Kraterwänden zeigt, und zweitens, mir jetzt Google Earth zur verfügung steht. Ich bin dann in's Stutzen gekommen, weil Eneavour unterschiedlich aussieht. Beide Krater sind un-
gefähr 12 Kilometer voneinander entfernt, Endeavour 20 mal größer und von einer Bergkette umgeben (Felsgestein).
Pressemitteilung hierzu am 29. Juli 2010: Hier kann man sehr gut sehen wie Opportunity sich auf den Krater zubewegt -Pressemitteilung-Jedenfals sieht die Sache ganz gut aus und wir können hoffen, weiterhin interesante Bilder zu empfangen. Weiter
unten veröffentliche ich einzelne Bilder der SOLs. Nach Datum geordnet, man kann die Kraterwände schon jetzt sehr gut erkennen.
 
 
Endeavour hat einen Durchmesser von 22 Kilometer (Viktoria 750 m, Santamaria 80 m)
          
Rechtzeitig zum 18-3-2009- wurden erste Bilder der Kraterwände veröffentlicht -
Leider ist auch mir ein Fehler passiert. Fehler sind allzu menschlich. Opportunity befindet sich nicht auf dem Weg zu -Endeavourkrater-, sondern auf einer Strecke oberhalb von -Victoriakrater-.Höchstwarscheinlich wird Opportunity demnächst
zu Endeavourkrater abschwenken. Endeavourkrater liegt aber in entgegengesetzter Richtung und ist ab heute eindeutig auf Google-Earth eingezeichnet. Position 8 (Planeten Mars anklicken, Opportunity eingeben) Also sind vorige Bilder eventuell
falsch. Demnach könnte es sich um den Iazukrater oder einen nichtbezeichneten Krater oberhalb Victoriakrater handeln. Opportunity ist laut NASA übrigens fit und munter und auf dem Weg zum Endeavour-Krater, den er erkunden soll. Beide Rover haben ihre erwartete Lebensdauer bereits um das 22-Fache übertroffen.(Stand November 2009), wobei Spirit wohl endgültig seinen Geist aufgegeben hat.
Opportunity ist endgültig auf dem Weg zu Endeavourkrater (Stand April, Mai 2010)
Der Endeavourkrater auf Wikipedia Raumfahrernet
Ende April wurden auf der Webseite von jpl neue Informationen zu Endevourkrater bereitgestellt.
Ende Juni: Opportunity fährt den Krater an. Grandiose, also hervorragende Bilder schon jetzt SOL 2281 Endeavour crater Endeavour Crater
Hochauflösendes Bild von Endeavourkrater -Endeavourkrater-29. Juni JPL
SOL 2299: Natürlich unterlaufen auch mir Fehler, nachfolgende SOL ist natürlich SOL 2300. Der Himmel allerdings erscheint mir etwas dunkel. Insgesamt braut sich unter dem Himmel etwas zusammen. Vielleicht eine
                  Wasserfront. Wobei die Gegebenheit einer sich erstarrenden Wasserfront möglich erscheint.
16. August Bilder SOL 2330
23. August Bilder SOL 2337  (Bilder von Oportunity Originalwebseite)
4. September Bilder SOL 2349
10. September Bilder SOL 2354 (Qualitativ hochwertig SOL 2353)
14. September Bilder SOL 2358 (Bilder)
Zeigt Expeditionsstand vom 20. September 2010. (2363),......wird ein Meteorit genauestens untersucht (2367...
Sol 2377
SOL 2433 Durch die Erkundung eines Sandkraters wurden keine Bilder vom Endeavourkrater bereitgestellt Bilder vom Endeavourkrater
SOL 2442 Ein Riss erstreckt sich über die gesamte Marsoberfläche vor dem Endeavourkrater. Womöglich ist dadurch ein weiterfahren von Endeavour unmöglich
 
Ein Riss erstreckt sich über die gesamte Marsoberfläche vor dem Endeavourkrater. Womöglich ist dadurch ein weiterfahren von Endeavour unmöglich Ein Riss erstreckt sich über die gesamte Marsoberfläche vor dem Endeavourkrater. Womöglich ist dadurch ein weiterfahren von Endeavour
unmöglich
SOL 2443-2444-
Ein Riss erstreckt sich über die gesamte Marsoberfläche vor dem Endeavourkrater. Womöglich ist dadurch ein weiterfahren von Endeavour unmöglich
Endeavourkrater
Der Endeavourkrater JPL  (Marsbilder vom 16-12-2010) (Marsbilder vom 20-1-2011) JPL sowie Panoramabilder mehrere Ausführungen Opportunity
SantamariakraterSantamariakrater
Santamariakrater ist eine archeologische Sensation, mehr nicht. Bilder Sol 2454 Sol 2457
Endeavourkrater SOL2529_1
 
EndeavourkraterIch habe das Bild mit meiner Bildbearbeitung etwas abgedunkelt.
Wenn man Alles genauer betrachtet stellen die blauen Flächen genauso
wie die Marskügelchen einen Belag dar. Leider können wir nicht unter
den Belag schauen. Vielleicht stellt der Marsboden ja doch eine erd-
ähnliche Zusammensetzung dar, und man kann wie bei der Phoenixmission
behauptet vielleicht doch Spargel anbauen.
Spaß beiseite, Opportunity bewegt sich nun endlich zu Endeavourkrater, Fahrstrecke bis zum Krater relativ flach,
ebenerdig. Jedoch befinden sich wiederum Hindernisse, geringfügige, auf seiner Strecke.
Das Haupthindernis wird ein weiterer Gürtel sein, der schon sehr gut erkennbar ist. Endeavorkrater liegt in Ostrichtung,
Opportunity fährt also von West nach Ost. Was ich auf meiner Webseite sowie in meinem
Blog schon mehrfach geschildert habe.
 
Marsblog
 
 A p r i l  2 0 1 1  Ziel Endeavourkrater
 
Opportunity hat Santamaria (ein Gürtel mit 90 Meter Durchmesser) sowie Ablagerungsgürtel mehrere Kilometer (Umspannt Endeavourkrater) verlassen
Cape Tribulation höchste Erhebung von Endeavourkrater
Endeavourkrater gesehen von MRO, Opportunity kommt vom linken Bildrand, also nordöstlich
Bild von MRO vom Endeavourkrater
Webseite und link zu MRO
 
   Auf der Reise zu Endeavourkrater ein Gürtel Sol 2586
 
Endeavourkrater Sol 2593
2593 EndeavourkraterOpportunity hat mehrere Kilometer zurückgelegt und auf
eine Untersuchung mehrerer Krater (auf der Wegstrecke) ver-
zichtet. Gelände fast ebenerdig, wenige Prozentanstiege. Aller-
dings kann man auf Sol 2594 (Navigationskammera)
ein Sandloch erkennen, welches jetzt näher untersucht wird.
 
Endevourkrater Sol 2595, 15. Mai 2011
Bitte beachte die unterschiedliche Darstellung der Browserfenster auf Internetexplorer und Firefox. Um Sol 2593 besser zu vergleichen bitte Firefoxbrowser verwenden. Zur Opportunitywebseite
Endeavourkrater scheidet Emissionen aus, Wasser, Vulkan,Bio stellt sich die Frage
Endeavourkrater hat einen Durchmesser von 22 Kilometer und ist ein Spiegel der ältesten geologischen Vorkommen, die je auf dem Mars gesehen /untersucht) wurden. Zunächst geht es zu Cape York, ein vorgelagerter
Felsen von Endeavour. Cape York ist 120 m lang. Spirit Point, Botany Bay usw.... Bericht (vom 8. Juni) Sol 2620 (vom 10. Juni) Sol 2622 (vom 12. Juni 2011)
Botany Bay, Spirit Point und Cape York
Cape York Sol 2622
Cape York gesehen 17. Juni 2011
Sol 2628
Spirit Point die vorgelagerte Hügelkette ist nicht zu sehen, und befindet sich rechts nicht auf dem Bild. Opportunity fährt auf SüdSüdostkurs.
Da MRO nun Bilder aus dem Inneren eines Kraters (jedoch nicht Endeavourkrater) zeigt ist anzunehmen ist das vielleicht Moose oder Lehme zu sehen sind, hier meine Wetteraufzeichnungen.
1.) Westen ist die Wetterseite, hier wächst das Moos an den Bäumen.
2.) Mond wandert von Nord nach Süd.
3.) Sonnenaufgang ist im Osten, Mittags steht die Sonne im Süden, abends im Westen Sonnenuntergang
4.) Opportunity fährt nach Südsüdost
Botany Bay, Cape York im Hintergrund Endeavour
Endeavourkrater am 20.9.2011 Cape York, etwas philgram auf den neuen Bildern
Sol 2659: Endeavourkrater und vorgelagertes Cape York. Da sich an Cape York erhebliche Sandablagerungen befinden sollen, siehe Bild rechts, kann man schonmal auf Googlemars die Roverfahrstrecke verfolgen. (Suchwort
Opportunity) Durch das Mondbild vom Anomalycenter ist eine Verschwörungstheorie bezüglich der Mondlandung eindeutig bewiesen. (Report 204)
Ansicht von Endeavourkrater Sol 2661, embedded stretchingfactor 1024, 640,.....usw.
Sol 2664: Nunmehr ist bekanntgegeben das Curiosity im August nächsten Jahres (2012) in einem Krater landen wird (siehe Lexikon)
Endeavourkrater Cape York Sol 2664
Bild 1 aufgehellt, Bild 2 abgedunkelt, kontrastreiche Bilder vom Endeavourkrater bereitgestellt im Juli 2011
1,1 Kilometer bis Cape York
Sol 2666: Krater, Wirbel, Treibsand, Unebenheiten im Gebiet von Botany Bay, 1,1 Kilometer von Cape York entfernt (Landfall)
Sol2667, Entfernung ca. 1,1 Kilometer von vorgelagerter Cape Yorkinselk
Sol 2664, Opportunity fotografiert Endeavourkrater
Sol 2668, Endeavourkrater, Cape York
Cape York, im Bild rechts sind weitere Sandansammlungen zu sehen
Sol 2671: Bilder von Cape Vork, Endeavourkrater usw.........
Sol 2674 Endeavourkrater sowie vorgelagertes Cape York Müßte eventuell so aussehen, Marskügelchen sind blau, beim Krater soll es sich um vulkanischen Ursprung handeln
Sol 2674: Bilder von Cape York, Endeavourkrater..........
Endeavorkrater am 6.8.2011
Panoramafoto August -Opportunitywebseite-
Endeavourkrater, mit Bildbearbeitung intelligent optimiert
Endeavourkrater Sol 2710  Was verbirgt sich hinter der Veränderung des Gesamtbildes vom Endeavourkrater wirklich?
Man kann nicht genau sagen aus was letztendlich der Endeavourkrater besteht. Jedenfals erliegt der vorgelagerte Kegel einer Veränderung durch Erusion, womöglich Nebelwolken (sehr ähnlich einer Nebelwolke)
Bilder Sol 2719   Opportunity SOL 2737  Cape
York nach Chester Lake (28 Meter)
Auf SOL 2730 sind erstmals detaierte Fotos von Cape York aufgetaucht, in diesem Zusammenhang sei zu erwähnen das nach neuesten Erkentnissen ein großer Teil Marswasser in der Atmosphäre ist und nicht in den Weltraum verdampft.
Opportunity tritt getrieben von Forschergeist (nehme ich mal an) ab SOL 2738 die Reise von Cape York nach Chester Lake an, was eine Distanz von 28 Meter bis Chester Lake bedeutet.
 Fahrstrecke Süd_Südost Opportunity fährt Süd-Südost
Opportunity ist nun links in südlicher Richtung gefahren. Es handelt sich immernoch um den vorgelagerten Fels (Cape York usw...) Tatsächlich befinden sich am Ende dieser vorgelagerten Felsen Abflußgullies, sogenannte Gullies wie man sie aus vielen Marsfotos kennt. SOL 2755
Opportunity hat SOL 2765 erreicht, und wird den Winter 2011 in einer  günstigen Sonnenposition verbringen, sodaß man weiterhin mit guten Marsfotos rechnen kann, der Winter auf dem Mars ist doppelt so lang wie auf der Erde und kann durch Sandstürme, die eventuell den gesamten Planeten erfassen getrübt sein.
Überwintert bis zum 30. März  Auf dem Mars wurden von Opportunity Sanddühnen entdeckt, Fliesrichtung Ost nach West. Opportunity überwintert nördlich für bestmögliche Sonneneinstrahlung.
Überwinterung von Opportunity: Ein Bild vom Standpunkt Opportunity Greely Haven
Endeavourkrater vom 23. Januar 2012
Endeavourkrater vom 23. Januar 2012
Bis 31. März überwintert Opportunity vor dem Endeavourkrater. Teilweise erreichen uns fantastische Bilder. Sol 2888, Sol 2891   SOL 2894
Der Endeavourkrater SOL 2894  Opportunity fotografiert Ausläufer vom Endeavourkrater 
Panoramabilder von Opportunity 2012 am 5 Januar, Panoramabilder vom 8ten Jahrestag von Opportunity findet man unter der Rubrik Press Release Images Opportunity
Durch Zufall ist mir ein Hochauflösendes Bild vom Endeavourkrater in die Hände gefallen, was man auch als *.kmz auf  MarsGoogle hochauflösend betrachten kann. Bei Googlemars ist es wichtig zuerst /Ansicht
/Erkunden/Mars zu öffnen, sonst trifft man die Erde. Endeavourkrater auf Google Mars  Das selbe Bild kann man auch als Webmapping, eine Art Cloudaplikation betrachten (Internet) Webmappinaplikation. Außer-
dem stehen auch 9 Dateien auf einem Webserver (ftp) bereit. Aus der Textdatei konnte ich entnehmen das sämtliche Bilder leider nur eine Auflösung von 0,25 Meter oder 25 cm pro pixel (Bildpunkt haben)
SOL 2947. Opportunity setzt mit Beginn des Marsfrühjahres die Reise zum Endeavourkrater fort
 Seit dem 8. Mai hat Opportunity 3,76 m Wegstrecke zurückgelegt. Rege Sonneneinstrahlung, siehe Bild, verspricht weiterhin spannende Marsbilder.
Am 23. Mai wurde ein Hochauflösendes Farbbild von der Endeavourformation bereitgestellt
Mit Beginn der Sonneneinstrahlung setzt Opportunity die Befahrung des Umfeldes von Endeavour fort.
Um den Benutzern meiner Webseite einen Überblick zu gestatten, hiernochmals der Link zu meineserachtens einer der besten Endeavourkraterbilder. ....in Cloudtechnologie ......(sind Resourchen auf anderen Webseiten, Servern,
Clienten, welche mit der Cloudtechnologie bearbeitet werden können. Leider steht das Bild vorerst nur in schwarz/weiß zur Verfügung.
SOL 2982, Kalkreiches Gestein und massive Gipsadern bescheren Opportunity einen festen Untergrund. SOL 3029, Opportunity fotografiert einen Graben
Wenn man sich das neue Pressrelease 21.6.2013 anschaut, denkt man sich, was besser ist, ein Rover mit Atomantrieb der 2 Jahre hält (ein Jahr ist schnell vergangen) oder Opportunity mit Solarzellenantrieb. Das neue Panoramabild
echt super. Moderne Bildtools lassen solche Bilder vollautamatisch entstehen, und man kann in Foren und Newsgroups (Socialmedia) bestaunen. Endlich wider ein Originalbild, man kann schonmal seine Bildbearbeitung warmlaufen lassen.
21.6.2013 ein hervorragendes Pressrelease Panorama Mars von Opportunity, auf dem Weg zu Endeavourkrater
Bild in voller Auflösung heruntergeladen und mit Bildbearbeitung geöffnet (ergibt 23% Bildgröße auf dem Bildschirm) Mir kommt es vor, als ob die Bilder sich in der schwarzweßzusammensetzung (körnung) etwas verändert haben. Opportunity
befindet sich jetzt an einem ehemaligen Flußdelta genauso wie Opportunity, Flußkiesel und Steine, Abflußkanäle belegen es. Durch den Verlust der Atmosphäre hat sich das Wasser H2O in der oberen Atmosphäre gleichmäßig verteilt. Was belegt
das Opportunity jetzt in einem total andersartigen Gebiet forscht, nach wenigen Metern Fahrt. Natürlich ist das Wasser dann voll auf die Pole abgegeben worden. Also kein Wasser auf dem Mars. SOL 3343 (SOL 3342....) Man denkt förmlich
man befände sich in den Marshighlands und sowas nach wenigen SOL's, stattdessen ist der Rover Opportunity nochnichteinmal am Endeavourkrater angekommen. Dieses Bild als Pressrelease vom 21.6.2013. SOL 3346
Opportunity kann endlich diesen Schildvulkan anfahren: Von diesem Vulkan (erloschen) existieren endlich vernünftige Aufnahmen.
Schildvulkan auf dem Mars
Der Bergkamm (ein Bergkamm...) von Endeavour ist in der SOL 374 deutlich zu erkennen. Oberhalb des Kammes befindet sich Licht (undefinierbare Erscheinung)                               bis 3375    Bilder 24. Juli 2013
SOL 374, Bergkamm Ausläufer von Endeavourkrater eindeutig fotografiert
eventuell hat Opportunity auf der langen Reise zum Mars Wasservorkommen entdeckt. im Hintergrund der Endeavourkrater und dem daraus resultierenden Ring Bild ist zwar von Curiosity, aber man kann deutlich Ablagerungen von Wasser erkennen, jedenfals Salze, Minerale und Sand aus verdampftem Wasser, ausdenen sich die Platten auf dem Maes bilden.
Opportunity auf der Reise zum Endeavourkrater, zweites Bild ist von Curiosity wo erstmals verdampftes Wasser (geschieht über Jahrmillionen) in Form von Platten zu sehen ist. Sand, Kies, Salz, Mineral, felsiger Untergrund, die Kruste des Mars.
Der Hintergrund zeigt den Endeavourkrater, davor erstreckt sich ein Gebiet (tieferliegendes Gebiet), man kann in diesem Gebiet deutlich Krater und Blasen entdecken, genauso zeigen die Felsen von Endeavour solche Blasen und Krater. Man ver-
folgt zwar aufmerksam Bilder, kann aber wenig Neues entdecken. Interessante Orte werden ausgeklammert, wie vor einem halben Jahr dieser weiße Vorsprung mit dunklem Kopf. Da ich in den letzten Tagen mitgezittert habe -mit Curiosity- wird
meine Berichterstattung über Opportunity und seine Reise zu Endeavourkrater spärlicher. Es ist ein Wunder, sowas selbst auf die Beine zu stellen, jedoch darf man jetzt nicht mehr allzuviel erwarten. Am 3. Januar 2014 wurden von der NASA Bilder
von Opportunity veröffentlicht. Zu sehen, übliche Marslandschaft, aber Krater oder Blasen im Gürtel und Fels von Endevour. Beschaffenheit unbekannt, da man fotografisch nicht einwandfrei nachweisen kann. Meine Webseite Planetenerforschung
bemüht sich aber weiterhin Interessierte zu informieren. Wer einen schnellen Überblick haben möchte, den verweise ich auf das Photojournal von JPL, hier werden, außerdem, die neuen Bilder gezeigt.
Opportunity, Kegel, Krater, Blasen und Mulden im Gürtel und Fels von Endeavour!
Euphorisch berichtet das Internet über 10 Jahre auf dem Mars und wir haben zwei Rover da, momentan. Zwecks dieses Jubiläums wurden gleich zwei Weltsensationen über den Mars bekannt. Zum einen hat Opportunity erkannt das im Umfeld vom
Endeavourkrater einst Süßwassergebiete waren. Vor 5 Millionen Jahren als der Mars die Athmosphäre verlor (vielleicht durch Vulkanismus) bildete sich zunächst Salzwasser, welches dann in der dünnen Athmosphäre verdampft (sublimiert) ist. Hat
-heutiger Stand- auch Curiosity nachgewiesen, also beide Rover. Begeistert sind die Forscher von der Marsblume (schon wieder Marsblume...) genannt der Marsstein, der plötzlich auftauchte in ca. 10 Marstagen. .
mit und ohne Marsstein (innerhalb von 10 SOL) Die Räder von Oppi,Curiosity können durch Salz zerstört werden ohne Stein  ein Stein aufgetaucht, aus dem Nichts
Inzwischen ist bei Opportunity der Flashspeicher ausgefallen. Man möchte eine Bank dieses Speichers deaktivieren. Man arbeit also daran. Bilder können trotzdem im Hauptspeicher abgelegt werden, und uns erreichen.
bei Opportunity ist der Flasspeicher ausgefallen, es erreichen uns aber weiterhin Bilder aus dem Hauptspeicher.
Bisher hat Opportunity nur Ausläufer von Endeavour untersucht, Abflußgullies usw. erkundet, jetzt gilt es eine Sandfläche zu überqueren. Das Bildmaterial im Dezember 2014 ist bereits sehr schlecht und rar. Man vermisst Farb-
bilder ebenso wie Panoramabilder (jedenfals vom Krater selbst) Hiernocheinmal die Webseite von Opportunity -Web-3875 und folgende SOL's
Ich führe auch einen Blog -Blog Planetenerkundung- hier kann man neben Twitter und Facebook das Neueste erfahren. Außerdem sind diverse amerikanische Blogs sehr gut, leider nicht sehr aktuell, sie hinken etwas hinterher.
Ist der Flashspeicher, oder nicht? Heute am 25. März 2015 wurde vermeldet das der Flashspeicher von Opportunity nach 3 Monaten wieder geht. Meineserachtens handelt es sich um eine Fehlmeldung. Sogenannter Flashspeicher gibt es
erst seit neuem, die sogenannte SSD (Secure Digital Disk). Allerdings trat bei Curiosity ein Speicherproblem auf. Na gut, Opportunity ist seit nunmehr 11 Jahren auf dem Mars (+Bauzeit, Entwicklungszeit, Anreisezeit, also keine SSD). Dennoch
hat Opportunity einen sensationellen Erfolg zu vermelden (siehe Bericht Opportunity überflügelt Curiosity im Blog). Belegt ist dieser Erfolg auf Press Release 23/24 und der Raw all images. Opportunity steht am Marathon Vally Marathon Vally
ist ein Fels der direkt in die Sandgürtel von Endeavourkrater führt. (Tal zum Sandgürtel von Endeavourkrater)
Marathonwally - der weg zu Endeavourkrater, Marathonwally, der Weg zu Endeavourkrater
Meineserachtens, Abflußkanäle zu einem ehemaligen Marssee vorhanden wenn auch unterirdisch (die unterirdischen Marskanäle)
Stand: 25. Januar 2015  (Bilder von Opportunity) 3875 und folgende SOL's
achim.schmidt@schmidt-ulm.de